top of page

IoPT Seminare

Meine Aufstellungsarbeit richtet sich nach der Methode von Professor Dr. Franz Ruppert, der "Anliegenmethode". Sie basiert auf der Grundlage der identitätsorientierten Psychotraumatheorie, kurz, IoPT. Franz Ruppert erforscht seit über zwanzig Jahren die menschlichen Psychotraumata.

 

Was beschäftigt Dich gerade? Was ist Dein Anliegen? Mit welchem Thema möchtest Du einen Schritt weiter kommen? In den Selbstbegegnung (Aufstellungen) wird sichtbar, was tatsächlich wirkt.

Mit einer Selbstbegegnung kannst Du:

  • Unbewusste Ebenen in Dir erkennen,

  • Ungeklärtes ordnen,

  • Blockierte Energien wieder ins Fließen bringen,

  • Abgespaltene Persönlichkeitsanteile wieder zu Dir zu nehmen,

  • Ursache von Verwirrung und Verstrickungen sehen,

  • Deine Ausreden entdecken,

  • Deine Strategien erkennen,

  • Zu Dir selbst kommen,

  • Klarheit, psychische Stabilität und Eigenständigkeit stärken.

Trauma und Selbstbegegnung: Wie sieht die Arbeit aus?

Oft braucht es gar kein Vorgespräch in den Gruppen. Manche Klienten möchten etwas erzählen über sich und ich frage nach den wichtigsten Punkten aus der Biografie.

Wenn Du eine eigene Selbstbegegnung hast, formulierst Du Dein Anliegen, das Thema, mit dem Du Dich aktuell auseinandersetzen möchtest. Die Arbeit beginnt mit dem Anliegensatz und den drei wichtigsten Anteilen daraus. Das Ich, als wichtigster innerer Anteil, soll in jeder Arbeit dabei sein. Denn darum geht es: Wir brauchen einen guten Kontakt zum Ich. Dann wählst Du für die Worte des Anliegens nacheinander Resonanzgeber aus. Bei der Arbeit in einer Gruppe geben die Resonanzgeber wichtige Hinweise auf die Dynamik der belastenden Lebensgeschichte (bzw. das entsprechende Trauma), die mit Deinem Anliegen zu tun hat, die Verstrickung, die schmerzhaften Gefühle und/oder Abwehrstrategien.

Durch einen Resonanzprozess ergibt sich ein differenziertes Bild der inneren psychischen Struktur. In den Selbstbegegnungen gilt es herauszuarbeiten, welches Trauma die Psyche gerade in dem Moment bereit ist zu erkennen. Und als Begleiterin achte ich darauf, dass eben nicht mehr in die Arbeit hineingepackt wird, als in der jeweiligen Arbeit angemessen ist. Denn die Aufarbeitung der eigenen Trauma-Biografie darf in kleinen Schritten erfolgen.

Die Selbstbegegnungen erinnern an die Ermittlungsarbeit eines Detektivs. Wir forschen und ermitteln, damit die Wahrheit ans Licht kommt. Eben diese Wahrheit wird ausgesprochen. Dabei kommt sehr häufig starker Schmerz an die Oberfläche, dieser Schmerz will gesehen, gehört und gefühlt werden. Auch die körperlichen Phänomene wollen gespürt werden. All dies geschieht unter liebevoller und unterstützender Begleitung.

Wichtig:
 

Voraussetzung: Die Teilnahme an den Gruppen als Klient und auch als Resonanzgeber setzt eine normale körperliche und psychische Belastbarkeit voraus. 
Telefonisches Vorgespräch: Wenn wir uns noch nicht kennen, und Du Interesse hast an einem IoPT Anlass teilzunehmen, schlage ich ein telefonisches Kennenlerngespräch vor. Termine findest Du in meinem Online-Kalender.

Heilung von Traumata

Heilung bedeutet nicht, dass die Verletzung und das Trauma nicht mehr existiert, sondern, dass das Trauma nicht mehr Dein Leben bestimmt.

Resonanz

Resonanzgeber: Nutze die Chance, Resonanzgeber*in zu sein. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, die eigene Wahrnehmung und Intuition zu trainieren. Alles, was Du in der Rolle wahrnimmst, denkst, spürst oder offen aussprichst, gehört zu dem inneren Anteil, der Klientin oder des Klienten. Auch die Mimik und Gestik zählt dazu. Und es ist absolut fasziniert, wie in sekundenschnelle Gefühle und Reaktionen da sind, die auch zur Rolle gehören.

 

Und keine Angst: Du kannst nichts falsch machen als Resonanzgeber. Selbst, wenn Du denkst oder sagst: „Ich spüre nichts, ich weiß nichts.“ Dann gehört diese Wahrnehmung eben zu der Person, die gerade eine Aufstellung hat. Nichts zu spüren oder nichts zu wissen ist eine beliebte Überlebensstrategie. Und ich denke, wir kennen sie alle. 

Außerdem kannst Du auch für Deinen Entwicklungsweg wichtige Informationen und Hinweise bekommen. Denn wir stehen selten zufällig in einer Resonanzrolle. Und wir alle können aus jeder Selbstbegegnung etwas erkennen und lernen, wenn wir denn bereit sind hinzuschauen. 

KURZ GESAGT

Viele Probleme haben traumatische Erfahrungen in der Kindheit als Ursache, die durch unbewusste Vererbung von den Eltern weitergegeben werden können. Diese Verletzungen können zu generationsübergreifenden Verstrickungen führen. IoPT identifiziert diese Traumata als Ursache für viele spätere Störungen im Leben. Durch Mitgefühl mit dem jüngeren Ich und der IoPT-Anliegenmethode können diese Traumata entdeckt und geheilt werden. In Gruppenseminaren kannst Du Blockaden und Verletzungen erkennen und verstehen lernen. Das Aussprechen Deiner Wahrheit und die Verbindung mit Deinen gesunden Anteilen stärken und schützen Dich. Eine gesündere Ausstrahlung kann dazu führen, dass einfachere Umstände in Dein Leben ziehen. In IoPT-Seminaren kannst Du als Teilnehmer oder Resonanzgeber von echten Begegnungen in einem unterstützenden Umfeld mit bewussten Menschen profitieren.

IoPT Early Bird - Samstagvormittag

  • Du kannst eine eigene Arbeit machen

  • oder als Resonanzgeber*in dabei sein

  • oder einfach mal in einer Gruppe als Beobachter*in dabei sein.

  • Praxisraum im Hi-Tec Haus, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen

  • Verpflegung: Kaffee und Gipfeli, Wasser, Tee

  • Arbeitszeit: 09.00 - 12.30 Uhr, bei 3 Arbeiten bis 14.00 Uhr

  • Eintreffen 08.50 Uhr

  • 2  - 3 Arbeiten

  • Eigene Arbeit CHF 190.00, Stellvertreter/Resonanzgeber CHF 50.00

IoPT Donnerstagabend

  • Du kannst eine eigene Arbeit machen

  • oder als Resonanzgeber*in dabei sein

  • oder einfach mal in einer Gruppe als Beobachter*in dabei sein.

  • Praxisraum im Hi-Tec Haus, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen

  • Verpflegung: Suppe, Brot, Kaffee, Tee, Snacks

  • Arbeitszeit: 18.30 - 22.00 Uhr

  • Eintreffen 18.20 Uhr

  • 2 Arbeiten

  • Eigene Arbeit CHF 190.00, Stellvertreter/Resonanzgeber CHF 50.00

IoPT 3 x Freitagabend

  • 2 Möglichkeiten

  • 3 Abende, CHF 270.00, 1 eigene Arbeit garantiert

  • 2 Abende, CHF 230.00, 1 eigene Arbeit garantiert, bei den Bemerkungen angeben an welchen beiden Abenden du dabei bist.

  • Praxisraum im Hi-Tec Haus, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen

  • Verpflegung: Suppe oder Salat, Brot, Snacks, Kaffee, Tee

  • Arbeitszeit: 18.30 - 22.30 Uhr

  • Eintreffen 18.15 Uhr

  • 2 - 3 Arbeiten pro Abend

IoPT 3 x Samstag (2024)

  • 3 x Samstag oder einzeln buchbar​

  • Preis für alle 3 Anlässe mit 2 garantierten Selbstbegegnungen: CHF 390.00

  • Einzelne Samstage: Eigene Arbeit CHF 190.00, Resonanzgeber:in CHF 50.00

  • Bezahltung mit der Anmeldung per Twint

  • Oder per Banküberweisung mit der Anmeldung: die Bankdaten findest du in der Antwortmail.

  • Praxisraum im Hi-Tec Haus, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen

  • Verpflegung: Suppe oder Salat, Brot, Snacks, Kaffee, Tee

  • Samstag Arbeitszeit: 09.30 - 18.00 Uhr, Eintreffen, 09.20 Uhr, wie immer mit Pausen

  • 4 Arbeiten

IoPT Anliegenmethode - Seminare

 Hin zu Deiner gesunden Identität, Deinem starken Ich und zu wahrer Selbstannahme.

Termine der nächsten Seminare:

Licht und Schatten

Seminare IoPT Anliegenmethode

  • Sa., 11. Nov.
    Praxis Pfungen
    11. Nov., 09:00 – 14:00
    Praxis Pfungen, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen, Schweiz
    IoPT Anliegenmethode Selbstentwicklung und Selbstliebe
  • Sa., 06. Jan.
    Praxis Pfungen
    06. Jan. 2024, 09:00 – 14:30
    Praxis Pfungen, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen, Schweiz
    IoPT Anliegenmethode Selbstentwicklung und Selbstliebe
  • Mehrere Termine
    Sa., 03. Feb.
    JMB Praxis Pfungen
    03. Feb. 2024, 09:30 – 18:00
    JMB Praxis Pfungen, Wanistrasse 7, 8422 Pfungen, Schweiz
    IoPT Anliegenmethode - Kompass für mehr Selbstmitgefühl Daten: Samstag, 3.2.2023, 9.3.2024, 13.4.2024
bottom of page